Home | Kontakt | Impressum

ETSV - hier ist der Fußball zu Hause

Erster Saisonsieg für die ETSV-Mädels

ALLGEMEIN: 0005.jpg

 

2. Bundesliga Süd

1. FFC Montabaur - ETSV Würzburg 1:2 (1:0)
Der Bann ist gebrochen! Am sechsten Spieltag haben die Fußballfrauen des ETSV Würzburg ihren ersten Saisonsieg unter Dach und fach gebracht. Die Mannschaft von Trainer Christian Breunig siegte trotz eines 0:1-Rückstandes beim 1. FFC Montabaur letztlich verdient mit 2:1 und gibt zudem mit dem Sprung auf Platz zehn auch die Rote Laterne ab. Die Erleichterung war Breunig nach der nervenaufreibenden Partie anzumerken. „Endlich haben wir uns für unsere Leistung belohnt.“ Bisher war dies nicht der Fall. Egal, ob beim 0:1 zum Saisonauftakt gegen Crailsheim oder beim 4:4 vor einer Woche gegen Niederkirchen, als man nach einer 4:2-Führung doch noch zwei Punkte abgab – Aufwand und Ertrag standen bisher nicht in positiver Relation für die Würzburgerinnen. Doch dieses mal hat es endlich geklappt. „Nach dem Ausgleich wollten wir den Sieg einfach mehr als Montabaur, haben uns mehr getraut, offensiver gespielt und letztlich verdient gewonnen“, bilanzierte Breunig, der sich in einem vor allem vor der Pause chancenarmen Spiel, wieder auf seine Spielerin mit eingebauter Torgarantie verlassen konnte. Denn wer sonst als Tesa McKibben hätte für die Wende, hin zum Sieg sorgen sollen? Natürlich war es die US-amerikanische Stürmerin, die dieses mal mit einem Doppelpack (gegen Niederkirchen hatte sie mit drei Treffern entscheidendenden Anteil an dem immerhin einen Zähler) für den so lang ersehnten Dreier sorgte. „Ihre Qualität ist einfach überragend“, lobte Breunig, schloss aber schnell die ganze Mannschaft ein. „Alle haben ihren Anteil an diesem Sieg.“ Lara Türk etwa bereitete den Siegtreffer mit einem feinen Solo vor. Auch sie zeigte sich, wie das gesamte Team, deutlich formverbessert. „Wir sind alle happy“, gewährte Breunig einen Einblick ins ETSV-Seelenleben. Den
n der Erfolg war nicht nur fürs Punktekonto enorm wichtig, sondern auch für das Selbstvertrauen. Klar ist aber auch, der ETSV muss in den nächsten Wochen nachlegen. Weiter geht es (wegen der Pokalpause) zwar erst in zwei Wochen, doch dem ETSV, der erneut viele Ausfälle zu beklagen und nach Montabaur mit gerade einmal 14 Spielerinnen angereist war, kommt das durchaus zu Pass. Zumal am 9. November mit dem Derby gegen Weinberg wieder eine schwierige Aufgabe ansteht.  Kai Dunkel (Main-Post).

 

Bayernliga
ETSV Würzburg II - SC Regensburg  3:0  (3:0)
10. Min. 1:0 Louisa Schenk, 17. Min. 2:0 Anna-Lena Issing, 28. Min. 3:0 Louisa Schenk

In einem ausgeglichenen Spiel mit mehr Ballbesitz für die Regensburgerinnen stand die Abwehr der Kölbl-Elf diesmal sattelfest. Zudem machte Kati Meyer  ihre Sache als Vertretung für die gesperrte Melina Eckert hervorragend, was das Ergebnis auch widerspiegelt. Nachdem auch das Umschlagseiten funktionierte, brachte der ETSV die Gäste das ein oder andere Mal in große Bedrängnis. In der 10. Min. konnte Louisa Schenk nach guter Vorarbeit von Anna-Lena Issing das Spielgerät zum 1:0 einschieben. Das 2:0 in der 17. Min. besorgte dann  Torjägerin Anna-Lena Issing selbst, nach einem Zuckerpass von Jovana Markovic. Frei gespielt von Mona Eichelbrönner, ging Anna-Lena Issing Außen auf und davon, den Querpass verwandelte Louisa Schenk souverän in der 28. Min. zum 3:0 Halbzeitstand.15. Minuten lang versuchte Regensburg in der zweiten Halbzeit nochmal das Tempo zu erhöhen, doch es nutze nichts. Viertes Heimspiel vierter Sieg, so kann es weiter gehen.

Bezirksoberliga
ETSV Würzburg III - FC Hopferstadt 4:0 (3:0)
Zurück auf der Erfolgsspur: Das ETSV-BOL-Team fügt Hopferstadt die erste Niederlage zu. Die Tore erzielen Tessa Krökel (2.), Helena Moratin (35./43.) und Ina Stäcker (66.).

U17-Juniorinnen Bayernliga 

FC Bayern München II -ETSV Würzburg 1:2 (0:1)
In einem über weite Strecken ausgeglichenen Bayernligaspiel zwischen Bayern 2 und dem ETSV, konnten sich die Gäste mit 2:1 durchsetzen. Beide Teams versteckten sich nicht, und versuchten sich Chancen zu erspielen. Die beste Chance in der Anfangsphae vergab Viola Leibold, die mit ihrem Schuss am Pfosten scheiterte. In der 35 Minute brachte Kimberly Losert die Würzburgerinnen durch einen Handelfmeter in Führung. Zu Beginn des zweiten Durchgangs schienen einige Spielerinnen gedanklich noch in der Kabine zu sein. Denn nach einem Eckball konnte die völlig freistehende Franziska Hein den Ausgleich erzielen. Nach dem ersten Schock konnten die Gäste wieder die Kontrolle über das Spiel gewinnen, und in der 72. Minute durch Marie Seeger den Siegtreffer erzielen. Danach vergab Lisa Blum noch die Chance auf das 3:1, doch die Bayern Torfrau konnte ihren Schuss parieren.


U17-Juniorinnen  Bezirksliga
 
ETSV II überwintert als verlustpunktfreier Spitzenreiter.  .

 

Aktuell
Ein unnötiges Remis
Der ETSV führte schon 4:2 gegen Niederkirchen

weiter lesen
alle Meldungen

Spiele und Tabelle

1. Mannschaft - 2. Bundesliga Süd:
Spielplan und Tabelle

2. Mannschaft - Bayernliga:
Spielplan und Tabelle

3. Mannschaft - Bezirksoberliga:
Spielplan und Tabelle

U17-Juniorinnen - Bayernliga:
Spielpan und Tabelle

U17-Juniorinnen II - Bezirksliga
Spielplan und Tabelle

 

Termine / Spiele

 

 

ALLGEMEIN: saller.jpg

 

LOGOS: Agrippa

 

ALLGEMEIN: Spk-Kollektiv_WEISSROT_105mm-b...

 

LOGOS: ETSV-Weinberg.jpg

          7. Spieltag      
2. Frauen Bundesliga Süd



;
... bis zum nächsten Spiel