Aktuelles

ETSV Würzburg - SV Alberweiler 0:1 (0:0)

Zum ersten Heimspiel nach der Winterpause kamen die Gäste vom SV Alberweiler an die Mergentheimer Straße. Als Aufsteiger aktuell auf einem hervorragenden 4.Platz angesiedelt, waren wir gewarnt und entsprechend vorbereitet. Die Mannschaft war gewillt die 3:7-Niederlage der Vorwoche vergessen zu machen und Ihr ist bewusst, dass sie an einem guten Tag mit jedem Team mithalten kann. Auf dem sehr holprigen Hauptplatz war es für beide Teams schwierig Fussball zu spielen, jedoch wurde es trotz allem versucht. In unserer momentanen Situation muss es aber nicht zwingend schön aussehen, sondern es muss etwas Zählbares am Ende rausspringen. Etwas tiefer stehend und mit schnellen Angriffen nach vorne, versuchten wir uns Möglichkeiten zu erspielen. Bis zum 16er auch alles gut, jedoch vergaben wir in Halbzeit eins, Chancen aus aussichtsreichen Positionen. Glück hatte man bei einem Lattentreffer der Gäste, dem ein individueller Fehler im Aufbau voraus ging. Mit 0:0 ging es in die Halbzeit. Im zweiten Durchgang versuchten genauso weiterzuspielen und hinten die Null zu halten. Es ging hin und her und Chancen auf beiden Seiten. Nach einem Foulspiel und möglicher anschließender Bemerkung, sah Desic die gelb-rote Karte und wir mussten die letzten 10-15 Minuten in Unterzahl agieren. Man merkte den Mädels nun Ihren aufopferungsvollen Kampf und die Unterzahlsituation an. Leider fiel kurz darauf das 0:1 für Alberweiler und ein Punktgewinn glitt uns aus den Händen. Eine hochkarätige Doppelchance aus 5-10m konnten wir kurz danach nicht nutzen und so blieb es bei der 0:1-Niederlage. Die Gäste hatten zwar die bessere Spielanlage, jedoch waren wir mit den klareren Torchancen im Vorteil und so wäre ein Unentschieden ein gerechtes Ergebnis gewesen. Doch es zählen am Ende die Tore und da hatte der Gegner dann eben eins mehr!

Chef-Trainer
Marco Scheder

Spielbericht der Main-Post

Bildergalerie (Fotograf: Paul Zottmann)

ETSV Würzburg II - 1. FFC Hof 0:2 (0:1)

Nach einer viermonatigen Winterpause ging am Sonntag die Saison für das Bayernligateam des ETSV weiter. Erster Gegner für die, nun von Marco Heinrich trainierte Mannschaft, war der FFC Hof. Die Würzburgerinnen versuchten kompakt zu stehen, um es den Gästen aus Oberfranken schwer zu machen an Chancen zu kommen, was ihnen auch meistens gut gelang. Zwar hatten die Hoferinnen während der 90 Minuten viele Abschlüsse, doch fehlte ihnen häufig die Genauigkeit. Einzig ein Gewaltschuss von Pui San Yau in der 23. Minute und Isabell Kastner nach einem Konter brachten etwas Zählbares auf die Anzeigetafel. Den Spielerinnen vom ETSV boten sich zwar einige Kontermöglichkeiten, doch wurden diese zu schlampig ausgespielt, um für Torgefahr zu sorgen. So stand nach einer von beiden Teams intensiv geführten Begegnung ein verdienter Sieg des FFC Hof fest.

Trainer 2. Mannschaft
Marco Heinrich

Bildergalerie (Fotograf: Paul Zottmann)